Rückblick 2002

Zum großen Bedauern der DIGIT Deutsch-Italienischen Gesellschaft in Thüringen e.V. konnten die Notti Italiane 2003 nicht stattfinden. Weder die Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen noch das Kunstfest sind bis heute in der Lage, die in Aussicht gestellten Eigenbeiträge für das größte Fest italienischer Kultur und Lebensart in den neuen Bundesländern zur Verfügung zu stellen. Zu diesem späten Zeitpunkt sah die DIGIT – auch angesichts der im allgemeinen prekären Finanzlage der Weimarer Kultureinrichtungen – keine Chancen noch Sponsoren zu finden, die die Realisierung der 5. Ausgabe der Italienischen Nächte gewährleisten könnten.

Die „Notti Italiane – Italienischen Nächte" hatten erstmals 1999 anlässlich der Wiedereröffnung des Römischen Hauses stattgefunden. Mit jährlich bis zu 12.000 Besuchern in drei Tagen war das Parkfestival, das federführend von der DIGIT in Zusammenarbeit mit der Stiftung Weimarer Klassik durchgeführt wurde, in den vergangenen Jahren zu einem festen Termin im Thüringer Kulturkalender geworden. „Der Ausfall der Notti Italiane ist für uns ein bitterer Tiefschlag," sagt Dr. Julia Draganovic, ehrenamtliche Geschäftsführerin der DIGIT, „wir haben dieses Festival in den vergangenen Jahren dank der Mithilfe zahlreicher ehrenamtlicher Helfer und Sponsoren mit einem äußerst geringen Budget stets mit viel Freude realisiert. Die Stiftung Weimarer Klassik war uns dabei allerdings immer ein unverzichtbarer Partner, ohne dessen Rückendeckung wir nun leider handlungsunfähig sind."

DIGIT aktuell

 

Jahresprogramm 2017

 

Mehr erfahren ...

 

 

Die DIGIT ist Mitglied in der VDIG - Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e. V.

 

Logo VDIG

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr erfahren ...